Donnerstag, 16. August 2018

Guterres begrüßt Öffnung von Grenzübergang zu Gazastreifen

UNO-Generalsekretär Antonio Guterres hat die Öffnung des einzigen israelischen Grenzübergangs zum Gazastreifen begrüßt und um Unterstützung für eine von Ägypten und der UNO vermittelte Feuerpause gebeten.

Antonio Guterres bittet um Unterstützung für eine Feuerpause.
Antonio Guterres bittet um Unterstützung für eine Feuerpause. - Foto: © APA/AFP

Guterres rief am Mittwoch (Ortszeit) in New York „alle Beteiligten“ auf, die Vermittlungsbemühungen des UNO-Sondergesandten Nikolai Mladenow und der ägyptischen Regierung zu unterstützen, um eine „Eskalation“ des Konflikts zwischen Israel und der radikalislamischen Hamas zu verhindern und die humanitäre Lage im Gazastreifen zu verbessern.

Nach fünfwöchiger Sperrung hatte Israel am Mittwoch seinen einzigen Grenzübergang zum Gazastreifen für den Warenverkehr wieder vollständig geöffnet. Nach UNO-Angaben sollen mehr als 400 Lastwagen in Kerem Shalom die Grenze von Israel in das Palästinensergebiet überqueren.

Grenzübergang seit Juli gesperrt

Israel hatte den Grenzübergang Anfang Juli für die meisten Güter gesperrt. Treibstoff durfte nicht in den Gazastreifen gebracht werden, Lebensmittel und Medikamente konnten den Grenzübergang hingegen passieren. Mit der Sperrung reagierte Israel auf die gewaltsamen Auseinandersetzungen an der Grenze.

Die Beziehungen zwischen Israel und den Palästinensern sind seit Monaten erneut äußerst gespannt. Ende März begannen gewaltsame Proteste an der Grenze des Gazastreifens. Seitdem wurden mindestens 169 Palästinenser sowie ein israelischer Soldat getötet. Außerdem gab es immer wieder Angriffe aus dem Gazastreifen mit Raketen, Granaten sowie an Drachen montierten Brandsätzen. Vergangene Woche trat in der Nacht auf Freitag eine Feuerpause in Kraft.

Israel hat vor Jahren eine Blockade gegen den Gazastreifen verhängt und begründet dies mit der Notwendigkeit, die in dem Palästinensergebiet herrschende Hamas am Erwerb von Waffen und anderer militärischer Güter zu hindern. Der einzige andere Grenzübergang des Gazastreifens für den Warenverkehr ist in Rafah an der Grenze zu Ägypten. In den vergangenen Jahren war dieser Übergang meist geschlossen, seit Mai ist er aber weitgehend wieder offen.

apa/afp

stol