Donnerstag, 26. Januar 2017

Holocaust-Gedenktag: Mogherini fordert Einsatz für Europa

Vor dem Holocaust-Gedenktag hat die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini Engagement für ein friedliches und vielfältiges Europa angemahnt.

Federica Mogherini
Federica Mogherini - Foto: © LaPresse

Zum 60. Jubiläum der Römischen Verträge müsse man junge Leute daran erinnern, dass Frieden und Vielfalt nicht selbstverständlich seien, erklärte Mogherini am Donnerstag in Brüssel.

Antisemitismus sei nicht verschwunden, Juden würden in Europa zu häufig angegriffen. „Diskriminierung wegen Religion und ethnischer Zugehörigkeit haben besorgniserregend zugenommen“, fügte Mogherini hinzu.

„Jede neue Generation muss sich wieder zu den Grundlagen unseres friedlichen Zusammenlebens bekennen.“ Der Holocaust-Gedenktag erinnert an die Befreiung des NS-Vernichtungslagers Auschwitz am 27. Januar 1945.

apa/dpa

stol