Montag, 14. März 2016

HUB37: Neue Jugend-Struktur für Meran

Am 17. März 2016 wird die neue Struktur des Jugenddienstes Meran in der Otto-Huber-Straße 37 in Meran eröffnet: das „HUB37“. Dort befinden sich seit kurzem das Büro von Streetwork, die Werkstätten und der Shop des Arbeitstrainingsprojektes „Work Up“, sowie die Räume des neuen Info-Points für Jugendliche und das Büro der Jugendtreff-Koordination. Vertreter/-innen von Medien, Politik, sozialen Einrichtungen, der Kinder- und Jugendarbeit und alle Interessierten sind herzlich zur Eröffnung von 10.00 bis 14.00 Uhr eingeladen.

Eröffnung von HUB37 - im Bild der Shop des Arbeitstrainingsprojektes Work Up
Badge Local
Eröffnung von HUB37 - im Bild der Shop des Arbeitstrainingsprojektes Work Up

Vor allem die große Nachfrage am Arbeitstrainingsprojekt „Work Up“, das bis vor kurzem in Sinich angesiedelt war, machte es notwendig, größere Räumlichkeiten für die Werkstätten und den Shop zu suchen. Durch den Umzug von Streetwork in dieselbe Struktur können nun Ressourcen gespart und Synergien genutzt werden. Im neu aufzubauenden Info-Point für Jugendliche und Erwachsene können sich junge Menschen über verschiedene Themen von „A wie Arbeit“ bis „Z wie Zivildienst“ informieren und erhalten Unterstützung bei der Umsetzung von eigenen Ideen und Projekten. Der Info-Point in dieser Form ist einzigartig in der Jugendarbeit in Südtirol.

Kurzinfo zu Streetwork: Die Streetworker sind in der mobilen sozialen Jugendarbeit tätig. Ihre Zielgruppe sind Jugendliche im Alter von 12 bis 25 Jahren jeglicher Sprachgruppe, welche sich im Territorium der Bezirksgemeinschaft Burggrafenamt aufhalten, ein risikohaftes Verhalten wie Kriminalität, Gewaltbereitschaft, ideologische Radikalisierung und/oder Suchtmittelkonsum aufweisen und von sozialer Ausgrenzung und Verwahrlosung bedroht sind.

Kurzinfo zu Work Up: Ziel des Arbeitstrainingsprojektes ist es, jungen Menschen im Alter von 16 bis 25 Jahren, die weder eine Lehre machen, noch eine Ausbildung abgeschlossen haben, ein Arbeitstraining anzubieten, bei dem sie schrittweise an die Arbeitswelt herangeführt werden. In den Werkstätten von „Work Up“ stellen die jungen Menschen Produkte aus unterschiedlichen Materialien her: Schlüsselanhänger, Kinderspielzeug, Taschen, Stoffpuppen, Schmuck, usw. Diese Produkte können im Shop des „Work Up“ erworben werden.

Kurzinfo zum Info-Point: Die Mission der Jugendinformation Meran (kurz „Infopoint“) ist es, allen Jugendlichen im Dekanat Meran kostenlos jugendgerechten, niederschwelligen, barrierefreien Zugang zu aktuellen, relevanten und verständlichen Informationen zu ermöglichen, welche sie in ihrer Entwicklung zu einem aktiven, eigenverantwortlichen, selbstbestimmten Leben brauchen.

Um die für Jugendliche wichtigen Tätigkeitsbereiche im HUB37 aufrechterhalten zu können, hat der Jugenddienst Meran eine „Bausteinaktion“ ins Leben gerufen: mit dem Kauf einer von den jungen Menschen angefertigten Kombi-Tasche wird das HUB37 finanziell unterstützt.

Jugenddienst Meran, Meran

stol