Samstag, 28. Januar 2017

Hürde beim Koalitionskrach in Österreich: Schelling will Sparkurs

Die Regierungskrise in Österreich kann nach Ansicht von Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) nur beigelegt werden, wenn sich die beiden Parteien SPÖ und ÖVP auf einen Sparkurs einigen.

"Der ganz große Punkt ist die Gegenfinanzierung und die kann nur mit Einsparungen erfolgen", sagte Österreichs Finanzminister Hans Jörg Schelling am Samstag.
"Der ganz große Punkt ist die Gegenfinanzierung und die kann nur mit Einsparungen erfolgen", sagte Österreichs Finanzminister Hans Jörg Schelling am Samstag. - Foto: © APA

Inhaltlich seien die wesentlichen Vorhaben diskutiert und vorbereitet. „Der ganz große kritische Punkt ist jetzt die Gegenfinanzierung, und die Gegenfinanzierung kann nur durch Einsparungen erfolgen“, sagte Schelling am Samstag der österreichischen Nachrichtenagentur APA.

Die oft zerstrittene rot-schwarze Koalition ringt seit Tagen um die Fortsetzung ihres Bündnisses. In den Verhandlungen soll ausgelotet werden, ob sich SPÖ und ÖVP auf ein überarbeitetes Regierungsprogramm einigen können. Bei einem Scheitern käme es zu einer Neuwahl voraussichtlich im Mai. Regulär würde erst im Herbst 2018 ein neues Parlament gewählt.

dpa

stol