Donnerstag, 12. Mai 2016

"Hurensohn": Eine Entschuldigung beim Papst

Der frisch gewählte philippinische Präsident Rodrigo Duterte will sich für seine Verbalattacke gegen Papst Franziskus entschuldigen.

Da ist wohl eine Entschuldigung fällig: Der neugewählte Präsident der Philippinen, Rodrigo Duterte, nannte Papst Franziskus in einer Rede scherzhaft einen Hurensohn.
Da ist wohl eine Entschuldigung fällig: Der neugewählte Präsident der Philippinen, Rodrigo Duterte, nannte Papst Franziskus in einer Rede scherzhaft einen Hurensohn. - Foto: © APA/AFP

stol