Freitag, 28. Juli 2017

Israel schränkt Zugang zum Tempelberg wieder ein

Nach neuen Ausschreitungen schränkt Israel den Zugang zum Tempelberg in Jerusalem wieder ein. Wie die Polizei mitteilte, dürfen Männer unter 50 Jahren am Freitag nicht an den heiligen Stätten beten. Befürchtet würden neue Demonstrationen und Gewalt, erklärten die Behörden.

Nach Unruhen am Donnerstag am Tempelberg hat Israels Regierung erneut den Zugang dort eingeschränkt.
Nach Unruhen am Donnerstag am Tempelberg hat Israels Regierung erneut den Zugang dort eingeschränkt. - Foto: © APA/AFP

stol