Sonntag, 15. Juli 2018

Italien schafft Präzedenzfall in Europa

Italien hat Frankreich und Malta dazu bewegt, jeweils 50 der im Mittelmeer gerettete Migranten aufzunehmen. Der „Corriere della Sera“ hofft, dass die beiden Staaten zu Vorbilder für weitere Nationen werden.

Malta und Frankreich schaffen erstmals die “konkrete Solidarität„, die Italien sich so sehr wünscht.
Malta und Frankreich schaffen erstmals die “konkrete Solidarität„, die Italien sich so sehr wünscht. - Foto: © APA/EPA

Die italienische Tageszeitung „Corriere della Sera“ schreibt am Sonntag:
„Jetzt ist es nicht mehr Salvini gegen alle, jetzt ist es die Regierung, die Europa belangt, fordert, im Migrationsdrama umgehend gemeinsam Verantwortung zu übernehmen und ein erstes, unanfechtbares Ergebnis erreicht. (...) Schwer vorstellbar, das eine SMS an Präsident Emmanuel Macron gereicht hat, aber Frankreich und Malta werden (jeweils) 50 Migranten aufnehmen. Spanien und Portugal könnten es ihnen gleich tun, einen wichtigen Präzedenzfall schaffen und erstmals die Einheit und “konkrete Solidarität„ verwirklichen, die Italien sich so wünscht.“

dpa

stol