Donnerstag, 06. Juni 2019

Kinder malen für das Weißen Kreuz

Die Sektion Bozen des Weißen Kreuzes hat im Februar mit Unterstützung des Amtes für Zivilschutz der Gemeinde Bozen einen Mal- und Zeichenwettbewerb für Kindergartenkinder der Stadt ausgeschrieben. Jetzt stehen die Sieger fest: alle Kinder!

Foto: WK
Badge Local
Foto: WK

Mit diesem Wettbewerb wollte der Landesrettungsverein seinen Rettungsdienst und die Alarmierung über die neue Notrufnummer 112 mit den Kids thematisieren.

Der Wettbewerb lief bis 17. April. Jede Bozner Kindergartengruppe konnte zwei Zeichnungen einreichen, eine pro Motiv, das erste war der Rettungsdienst allgemein, das zweite die Notrufnummer 112.

Eine Jury der Sektion Bozen wählte dann die beste Zeichnung pro Motiv aus. Beteiligt hatten sich rund 600 Kinder aus zehn Kindergärten!

Gewinnen ist Teamsache

Die Prämierung erfolgte Ende Mai. Die Jury entschied zwar in Gries für die Zeichnung der sechsjährigen Nora, aber gewonnen haben alle 10 Gruppen, und eigentlich alle, die mitgemacht haben.

Noras Leibchen hat gewonnen.

Noras Leibchen hat gewonnen.

111 Kinder feierten in Gries und erhielten ein „Leibele“ mit den neuen Motiven, zudem einen Besuch in der Sektion Bozen des Weißen Kreuzes.

Die Ausrichter Roland Ausserer und Hannes Unterhofer, beide Ausschussmitglieder der Sektion Bozen, Stadtrat Luis Walcher, Zivilschutzverantwortlicher der Stadt Bozen und der Grieser Pfarrer, P. Ulrich Kössler, freuten sich auf den so regen Zulauf und lobten die interessanten Zeichnungen der Kleinen.

stol

stol