Donnerstag, 14. Dezember 2017

Koalition: Kurz informiert Bundespräsident Van der Bellen

ÖVP-Obmann Sebastian Kurz ist am Donnerstag in der Früh in der Hofburg eingetroffen, um Bundespräsident Alexander Van der Bellen im Finale der Koalitionsverhandlungen mit der FPÖ über den aktuellen Stand zu informieren. Ein Statement von Kurz dürfte es im Anschluss an das Treffen geben.

Kurz war nach der Nationalratswahl als Obmann der stimmenstärksten Partei von Van der Bellen mit der Regierungsbildung beauftragt worden, woraufhin die ÖVP die Koalitionsverhandlungen mit den Freiheitlichen aufnahm. Mit dem Abschluss der Gespräche wird in Kürze, voraussichtlich in der Nacht auf Samstag, gerechnet.

Noch spießt es sich dem Vernehmen nach an ein paar Details etwa bei der Regelung für mehr direkte Demokratie, und auch was etwaige Herbstferien betrifft, werde dies noch besprochen.

Der ÖVP-Chef wurde zu dem heutigen Treffen von Nationalratspräsidentin Elisabeth Köstinger und Generalsekretär Stefan Steiner – beide sind auch Mitglied der Steuerungsgruppe – begleitet. Ein Statement beim Eintreffen gab es nicht.

apa

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

stol