Freitag, 26. Januar 2018

Langlaufen unterm Sternenhimmel

Am 31. Jänner findet die 12. Ausgabe des Langlaufrennens Südtirol Moonlight Classic Seiser Alm statt. Bei diesem Höhepunkt der Langlaufsaison werden wieder mehrere 100 Profi- und Amateurläufer im Licht von Vollmond und Fackeln durch die Nacht gleiten. Das „Dolomiten-Magazin“ berichtet darüber in seiner neuen Ausgabe.

Traumhafte Winterlandschaft mit Vollmond und Fackeln – das ist die Kulisse beim 12. Südtirol Moonlight Classic Seiser Alm. - Foto: Seiser Alm Marketing/Armin Mayr
Badge Local
Traumhafte Winterlandschaft mit Vollmond und Fackeln – das ist die Kulisse beim 12. Südtirol Moonlight Classic Seiser Alm. - Foto: Seiser Alm Marketing/Armin Mayr

Das nächtliche Langlaufrennen fand 2007 erstmals statt – und seither lockt es Jahr für Jahr Hunderte begeisterte Langläuferinnen und Langläufer aus mehreren Ländern Europas und ebenso viele Zuschauer auf die Seiser Alm. Die Teilnehmer können zwischen 2 Distanzen wählen: einer anspruchsvollen Strecke über 30 Kilometer und einer leichteren über 15 Kilometer. 

Gestartet wird das Rennen um 20 Uhr. Dann machen sich die Athleten auf in die nächtliche Loipe, die nur vom Vollmond und rund 1000 Fackeln beleuchtet ist. Dort kämpfen sie im klassischen Diagonalstil um den Sieg oder gute Platzierungen.

Schließlich winken tolle Preisgelder. Entlang der Strecke und im Ziel verfolgt das Publikum die Langläufer und feuert sie mit Applaus an. Für gute Stimmung sorgen Musikgruppen im Zielgelände und im nahen Festzelt, wo der Abend bei traditionellen Köstlichkeiten ausklingt.

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol