Donnerstag, 01. Dezember 2011

Lösungen zwischen Fortschritt und Bewahren: Architekturpreis und Preis für Kunst am Bau vergeben

Südtirol sei das ideenreichste und spannendste Architekturlabor in Italien, sagte vor über einem Jahr in einem Gespräch mit den „Dolomiten“ Luca Molinari, Kurator des italienischen Pavillons der zwölften Architekturbiennale in Venedig. Die „Neue Zürcher Zeitung“ widmete der Baukunst im Land vor Kurzem eine ganze Seite. Der Autor Roman Hollenstein behauptete einleitend sogar: „Zeitgenössische Architektur hat in Italien einen schweren Stand. Einzig in Südtirol konnte sich jüngst eine spannende Szene etablieren.“

stol