Freitag, 18. August 2017

Medien: Attentäter von Barcelona in Cambrils getötet

Der mutmaßliche Haupttäter des Terroranschlags in Barcelona ist spanischen Medienberichten zufolge tot.

Der Attentäter von Barcelona wurde in Cambrils von Polizeieinheiten getötet.
Der Attentäter von Barcelona wurde in Cambrils von Polizeieinheiten getötet. - Foto: © LaPresse

Er sei unter den Terroristen gewesen, die in der Nacht zum Freitag in der Küstenstadt Cambrils erschossen worden seien, berichteten die Zeitung „El País“ und andere Medien am Abend unter Berufung auf Polizeikreise.Sie nannten aber nicht den Namen des Verdächtigen oder andere Einzelheiten.

Polizeichef Josep Lluís Trapero hatte bereits einige Stunden zuvor angedeutet, dass der Fahrer des Tatfahrzeugs von Barcelona unter den mutmaßlichen Terroristen sein könnte, die Polizisten bei einem vereitelten Anschlag in Cambrils töteten. Die Ermittlungen gingen in diese Richtung, wurde Trapero zitiert.

Die Sicherheitskräfte hatten zuvor mitgeteilt, sie fahndeten nach einem 17-jährigen mit dem Namen Moussa Oukabir als Haupttäter. Er soll seinem älteren Bruder dessen Pass gestohlen und damit den Transporter angemietet haben, mit dem Terroranschlag auf der Flaniermeile Las Ramblas verübt wurde.

Ein einzelner Polizist erschoss 4 der 5 Angreifer

Bei dem mutmaßlich vereitelten Terroranschlag im spanischen Touristenort Cambrils hat ein einzelner Polizist vier der fünf Angreifer erschossen. Das bestätigte die katalanische Polizei am Freitag. Die mit Äxten und Messern bewaffneten Männer seien auf ihn zugelaufen, nachdem sich ihr Auto während der Verfolgungsfahrt mit der Polizei überschlagen hatte, schrieb die spanische Zeitung „La Vanguardia“. Daraufhin eröffnete der Polizist das Feuer.

Der Zwischenfall in Cambrils ereignete sich nur wenige Stunden, nachdem ein Terroranschlag mit einem Lieferwagen in der rund 100 Kilometer nördlich gelegenen Metropole Barcelona 13 Menschen das Leben gekostet hatte. Die fünf mutmaßlichen Terroristen von Cambrils standen nach Angaben der Polizei kurz davor, einen ähnlichen Anschlag wie in Barcelona zu verüben.

Der Beamte, der die vier Männer erschoss, wird nach Informationen von „La Vanguardia“ psychologisch betreut. Der fünfte mutmaßliche Terrorist wurde von einem weiteren Polizisten erschossen, berichtete die Zeitung weiter. Zuvor habe er noch einen Passanten mit einem Messer im Gesicht verletzt.

dpa

dpa

stol