Montag, 08. August 2016

Mehr als eine halbe Million unerledigte Asylanträge in Deutschland

Die Zahl der unerledigten Asylanträge in Deutschland hat die Marke von einer halben Million überschritten.

Archivbild
Archivbild

Ende Juli lag die Zahl der noch nicht entschiedenen Anträge bei 526 276, wie das Bundesinnenministerium am Montag in Berlin mitteilte. Das zuständige Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hatte in den vergangenen Monaten deutlich mehr Personal bekommen, um den enormen Berg an offenen Verfahren abzutragen. Die Behörde kommt mit der Arbeit aber trotzdem nicht hinterher.

Dabei ist die Zahl der Asylsuchenden, die in Deutschland ankommen, seit der Schließung der Balkan-Route drastisch zurückgegangen. Während im vergangenen November noch mehr als 200.000 Schutzsuchende innerhalb eines Monats neu registriert wurden, waren es in den vergangenen Monaten jeweils nur noch rund 16 000. Im Juli lag die Zahl bei 16.160.

Die meisten davon kamen aus Syrien, Afghanistan und dem Irak. In den ersten sieben Monaten wurden insgesamt 238 424 Menschen neu als asylsuchend erfasst.

apa/dpa

stol