Dienstag, 26. Februar 2019

Mehr Gesundheit für Merans Bürger

Am vergangenen Samstag fand der erste Tag der offenen Tür im neuen Zentrum für Vorsorge und Gesundheit in Martinsbrunn statt.

Thomas Januth_Hanna Schnarf_Arnold Gurndin von der Dolomiti Sportclinic_ Maria Oberprantacher und Christian Klotzner
Badge Local
Thomas Januth_Hanna Schnarf_Arnold Gurndin von der Dolomiti Sportclinic_ Maria Oberprantacher und Christian Klotzner

Zahlreiche Besucher sind der Einladung gefolgt und informierten sich über die Gesundheitsleistungen. Dabei setzt Martinsbrunn den Schwerpunkt auf die Prävention.

Facharztvisiten können privat oder zum Teil mit Verschreibung in Martinsbrunn vorgemerkt werden. Martinsbrunn arbeitet u. a. mit den erfahrenen Fachärzten Dr. Karin Steckholzer, Kardiologie und Innere Medizin, Dr. Brigitta Sölva, Phlebologie, Dr. Frediano Tezzon, Neurologie, Dr. Relja Stankovic, Dermatologie und Dr. Jörg Ladurner, Physikalische Medizin zusammen.  

Beim Tag der offenen Tür hatten die Besucher die Möglichkeit  neben Arztgesprächen auch Blutzucker und Blutdruck zu messen. Das Therapieteam für Physio- und Ergotherapie sowie Logopädie stellte verschiedene therapeutischen Techniken und Maßnahmen vor. „Nur wenige wissen, dass Martinsbrunn auch Sportler physiotherapeutisch begleitet,“ erklärt Verwaltungsleiter Marco Comploi.

Das neue Ambulatorium der Dolomiti Sportclinic mit den Diensten für orthopädische Visite, Röntgen und Magnetresonanz beeindruckte die Gäste. Chefarzt Arnold Gurndin und Testimonial Skirennläuferin Hanna Schnarf informierten über die Leistungen der Sportclinic.

 

Stiftung St. Elisabeth, Bozen

stol