Donnerstag, 17. August 2017

Gericht erklärt Internet-Werbeblocker für zulässig

Im Kampf gegen ein Programm, das Werbung im Internet blockiert, haben mehrere deutsche Medienunternehmen eine Niederlage erlitten.

Geklagt hatten die „Süddeutsche Zeitung“, ProSiebenSat.1 und die RTL-Tochter IP Deutschland.
Geklagt hatten die „Süddeutsche Zeitung“, ProSiebenSat.1 und die RTL-Tochter IP Deutschland. - Foto: © shutterstock

stol