Freitag, 22. Mai 2020

Mund auf und zu: Pac-Man wird 40

1980 brauchte es für ein Videospiel nicht viel: Ein Labyrinth, ein paar kleine Punkte, einen großen gelben Punkt der den Mund auf und zu macht und ein paar bunte Gespenster als Bösewichte.

Das Kult-Videospiel Pac-Man ist 40.
Das Kult-Videospiel Pac-Man ist 40. - Foto: © youtube / screenshot
Das Videospiel Pac-Man wurde am 22. Mai 1980 in Japan als „Puck Man“ für Spielautomaten veröffentlicht. Fünf Monate später, nach dem Start am US-Markt, wurde der Name in Pac-Man geändert.

Der Name leitet sich von der japanischen Lautmalerei paku paku für „wiederholt den Mund öffnen und schließen“ und der Puck-förmigen Gestalt der Hauptfigur her. Es wurde vom Spieledesigner Töru Iwatani entworfen, der angeblich beim Pizzaessen aus dem Pappkarton die Idee zum Videospiel-Klassiker hatte.



Bei der 1. offiziellen Atari-Pac-Man-Weltmeisterschaft 1982 in Paris sammelte der damals 26-Jährige deutsche Student Johann Beiderbeck innerhalb von 15 Minuten 14.516 Punkte und sicherte sich hiermit den Titel. Der maximale Score liegt bei 3.333.360 Punkten und wird als perfect game bezeichnet.

stol