Dienstag, 13. Februar 2018

Mutmaßlicher Stockholm-Attentäter gesteht Terrorangriff

Zum Auftakt des Terrorprozesses um den Lkw-Anschlag von Stockholm hat der angeklagte Jihadist ein Geständnis abgelegt. Der Anwalt des aus Usbekistan stammenden Rachmat Akilow sagte am Dienstag, sein Mandant sei im April 2017 wie von der Staatsanwaltschaft geschildert mit einem Lkw in eine Einkaufsstraße gerast. „Er hat fünf Menschen getötet und zehn Menschen verletzt.”

Der Prozessauftakt sorgte für großes Medieninteresse. - Foto: APA (AFP)
Der Prozessauftakt sorgte für großes Medieninteresse. - Foto: APA (AFP)

stol