Donnerstag, 04. Juni 2015

Nach Wahlschlappe: Führungswechsel bei ÖVP Burgenland

Der bisherige ÖVP-Landesparteiobmann Franz Steindl wurde abgelöst und durch den Eisenstädter Bürgermeister Thomas Steiner ersetzt.

Thomas Steiner, der neue ÖVP-Landesparteiobmann des Burgenlands.
Thomas Steiner, der neue ÖVP-Landesparteiobmann des Burgenlands.

Nach ihrer Niederlage bei der Landtagswahl hat sich die ÖVP Burgenland neu aufgestellt: Landeshauptmannstellvertreter Franz Steindl hat seine Funktion als ÖVP-Landesparteiobmann niedergelegt.

„Ich bin ab sofort geschäftsführender Landesparteiobmann der ÖVP Burgenland“, teilte hingegen sein Nachfolger, der Eisenstädter Bürgermeister Thomas Steiner, im Anschluss an die Sitzung mit.

In der Sitzung habe man nicht nur Personalfragen besprochen, sondern sich auch inhaltlich positioniert: „Die Oppositionsrolle, die wir jetzt haben, nehmen wir an und werden diese sehr, sehr aktiv ausfüllen“, erklärte Steiner.

apa

stol