Mittwoch, 26. August 2015

„Neugestaltung des Bahnhofs hat Priorität“

Der Dachverband für Natur- und Umweltschutz fordert in einer Presseaussendung, dass die Neugestaltung des Bahnhofsgeländes in Bozen ab nun Priorität haben solle.

Badge Local
Foto: © D

Stadt und Land sollten laut der Aussendung nach der Ablehnung des Benko-Projektes im Bozner Gemeinderat endlich konkrete Schritte zur Neugestaltung des Bahnhofs setzen.

„Die planerischen und urbanistischen Voraussetzungen sind gegeben“, schreibt der Dachverband weiter, „die Übereinkunft zwischen Staatsbahnen und Landesverwaltung liegt vor und die Vorteile des neuen Bahnhofsgeländes gegenüber den bisher präsentierten Kaufhaus-Projekten überwiegen bei weitem.“

Zudem profitiere mit der Neugestaltung des Bahnhofsgeländes nicht nur die Stadt Bozen, sondern durch den modernen Bahnhof mit Mobilitätszentrum auch der öffentliche Personenverkehr in Südtirol.

Der Dachverband fordert die Verantwortlichen auf, das Projekt nun schnellstmöglich umzusetzen: „Zum Wohle der Stadt und des Umlandes.“

stol