Donnerstag, 11. Oktober 2018

Offenbar kein Fortschritt bei UNO-Mission in Ostukraine

Der US-Sonderbeauftragte für die Ukraine, Kurt Volker, sieht keine Fortschritte in Bezug auf eine von Washington und Kiew gewünschte und von Moskau opponierte UNO-Blauhelmmission in der Ostukraine. Auf US-Vorschläge im Herbst 2017 sowie im Sommer 2018 habe es aus Russland nur Kritik, jedoch keine Gegenvorschläge gegeben, erklärte Volker am Donnerstag.

In der Ukraine gibt es laut Volker keinen Fortschritt Foto: APA (AFP/Archiv)
In der Ukraine gibt es laut Volker keinen Fortschritt Foto: APA (AFP/Archiv)

stol