Montag, 19. März 2018

Ost-Ghouta: 15 Kinder und 2 Frauen tot

Bei einem Luftangriff auf eine Schule im syrischen Rebellengebiet Ost-Ghouta sind nach Angaben von Aktivisten mindestens 15 Kinder und 2 Frauen getötet worden. In der Stadt Irbin seien zudem mehr als 50 Menschen verletzt worden, meldete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Montagabend. Für den Angriff seien wahrscheinlich russische Flugzeuge verantwortlich.

Die humanitäre Lage in der Region ist katastrophal Foto: APA (AFP)
Die humanitäre Lage in der Region ist katastrophal Foto: APA (AFP)

stol