Donnerstag, 08. Oktober 2015

Alles bereit fürs große "Zett-Miss Südtirol"-Finale am Freitag - VIDEOS

Die Spannung steigt: Am späten Freitagabend wird feststehen, wer sich mit dem Titel "Zett-Miss Südtirol 2016" rühmen darf. 16 hübsche Finalistinnen treten traditionsgemäß beim Finale im Meraner Kursaal gegeneinander an. STOL wird die Wahlnacht mit einem Live-Ticker begleiten. Wer die 16 Kandidatinnen sind, erzählen sie selber in nachfolgenden 16 Video-Interviews.

Schnappschuss von den Misswahl-Proben vom Donnerstag mit 15 der 16 Finalistinnen sowie Mitorganisatorin Barbara Hilber (4.v.l.) und Verena Dalsasso (5.v.l.) von Athesia Marketing & Event.
Schnappschuss von den Misswahl-Proben vom Donnerstag mit 15 der 16 Finalistinnen sowie Mitorganisatorin Barbara Hilber (4.v.l.) und Verena Dalsasso (5.v.l.) von Athesia Marketing & Event. - Foto: © D

Ab 21 Uhr erwartet die Zuschauer am Freitag im Meraner Kurhaus eine spannende Show mit 16 hübschen Miss-Kandidatinnen.

Im prachtvollen Kursaal präsentieren die Finalistinnen aktuelle Mode von Globus, Trachten Runggaldier, Schuhe und Accessoires von Renate Shoes, traumhaften Schmuck von Konplott, Brautkleider von Perfect Plans und Abendkleider von Moiré Fashion. Die Schönheit der Miss-Anwärterinnen wird dabei vom Kosmetikteam der Therme Meran unterstrichen. Für die Frisuren sorgt der Salon Wenter & Valentino Coiffure.

Die deutsche TV-Queen Sonja Zietlow wird die Show moderieren. Auch für spektakuläre und atemberaubende Showacts ist gesorgt.

Sobald die neue „Zett-Miss Südtirol 2016“ fest steht, kann auf der After-Show Party bis in die Morgenstunden gefeiert werden.

Die Wahlnacht kann auch im Live-Ticker auf STOL mitverfolgt werden.

Die 16 Finalistinnen:

1 - Verena Castaldelli: Mit 34 ist Verena die „älteste“ unter den Miss-Anwärterinnen. Die Kandidatin aus Laag bei Neumarkt hat sich bei der Vorwahl in St. Leonhard das Ticket für das Finale gesichert. Verena hat hellbraun bis blonde Haare und grün-braune Augen. Die 1,55 Meter große Direktionsassistentin sagt von sich selbst, sie könne vermutlich besser tanzen und singen als ihre Mitstreiterinnen.

 

2 - Nadia Mauroner: Zeichnen und Backen: Das sind die besonderen Vorlieben von Nadia aus Kaltern, die sie nach eigenen Angaben von den anderen Kandidatinnen unterscheiden. Die 17-Jährige, die derzeit eine Servicelehre besucht, hat bei der Vorwahl auf dem Meraner Thermenplatz den Sprung ins Finale geschafft. Nadia ist 1,65 m groß und hat blond-braune Haare sowie grün-blaue Augen.

 

3 - Valentina Carelli: Das schöne Leben als Universitätsstudentin genießt zurzeit die 19-jährige Valentina aus Bozen. Die 1,63 Meter große Finalistin hat braune Haare und braune Augen. Sie hat bei der Vorwahl in St. Leonhard das Feld der 16 Finalistinnen erreicht. Valentina bezeichnet sich selbst als gute Tänzerin. Dies könne sie vermutlich auch besser als die meisten ihrer Mitbewerberinnen. 

 

4 - Nina Harrasser: Die 20-jährige Nina, die mit Startnummer 4 ins große Finale geht, wohnt in St. Lorenzen. Sie studiert derzeit in Venedig und bezeichnet Fotografieren, Schreiben und Zeichnen als ihre großen Stärken. Die brünette Kandidatin mit den braunen Augen traut sich zu, besser fotografieren, schreiben und zeichnen zu können als die meisten ihrer Mitstreiterinnen. Ins Finale geschafft hat sie es bei der Vorwahl in St. Leonhard.

 

5 - Julia Prossliner: Als eine begeisterte Schwimmerin, die besser schwimmen kann als die meisten ihrer Konkurrentinnen, bezeichnet sich die 18-jährige Julia aus Rabland. Die Schülerin mit der Startnummer fünf ist 1,67 Meter groß und hat sich bei der ersten der drei Vorwahlen (auf dem Thermenplatz in Meran) fürs Finale qualifiziert. Julia hat braune Augen und braune Haare.

 

6 - Stefanie Obergolser: Als Büroangestellte arbeitet die 20-jährige Stefanie, die in Weitental wohnt. Sie sagt von sich, sie könne vermutlich besser steirische Harmonika spielen als ihre Mitbewerberinnen. Stefanie ist 1,67 Meter groß und hat braune Haare sowie braun-grüne Augen. Das Finalticket hat sie bei der Vorwahl am Brunecker Rathausplatz gelöst.

 

7 - Valeria Kusstatscher: Mit Startnummer 7 geht die 20-jährige Valeria ins Rennen. Die Brixnerin arbeitet als Büroangestellte, wenn sie nicht gerade das Finale der Miss-Wahl bestreitet. Erfolgreich war sie bei der Vorwahl am Rathausplatz in Bruneck. Die 1,68 Meter große Kandidatin hat dunkelbraune Haare und Augen. Sie bezeichnet Reiten als ihr Hobby, das sie besser beherrsche als ihre Mitbewerberinnen.

 

8 - Heroine Qufaj: Lina lautet der Spitzname der 21-jährigen Heroine aus Mittewald. Die Kandidatin mit den blonden Haaren und den blau-grünen Augen hat sich bei der dritten Vorwahl in St. Leonhard das begehrte Finalticket gesichert. Lina ist 1,68 Meter groß und hat die Fachoberschule für Bauwesen abgeschlossen. Ihre Kenntnisse in technischen Fächern bezeichnet sie als jenen Bereich, den sie ihren Mitbewerberinnen voraushabe.

 

9 - Sara Frasnelli: 17 Jahre jung ist Sara aus Kurtinig.  Die Schülerin, die bei der ersten der drei Vorwahlen auf dem Meraner Thermenplatz erfolgreich war, ist 1,70 Meter groß. Die braunhaarige und braunäugige Finalistin bezeichnet das Jonglieren als ihre große Stärke, durch die sie sich von ihren Mitbewerberinnen abhebe.

 

10 - Lena Baumgartner: Ihr sportliches Talent, und dabei vor allem das Laufen und Schwimmen, nennt Lena (18) aus St. Georgen bei Bruneck als Antwort auf die Frage, was sie ihren Mitbewerberinnen voraushabe. Lena ist 1,70 Meter groß und hat braune Haare sowie ebenso braune Augen. Die Finalistin, die die Jury in St. Leonhard von sich überzeugen konnte, ist beruflich als Kosmetikerin tätig.

 

11 - Vivien Manzoni: Blonde Haare und kastanienbraune Augen: Das sind zwei der Erkennungsmerkmale der 21-jährigen Vivien, die sich bei der Vorwahl in Meran für das große Finale qualifizieren konnte. Die 1,70 Meter große Brixnerin arbeitet als Kellnerin und sagt von sich, sie könne sehr wahrscheinlich besser tanzen als ihre Mitbewerberinnen.

 

12 - Isabel Zucal: Ihr Studium der Medizin absolviert die 20-jährige Isabel aus Eppan derzeit. Sie wagt von sich zu behaupten, dass sie vermutlich besser Kopfrechnen kann als ihre Mitbewerberinnen – auch wenn sie diese Frage nach eigenen Angaben eher ungern beantwortet. Isabel hat dunkelbraune Haare und grüne Augen. Sie ist 1,71 Meter groß.

 

13 - Nicol Frenademez: Bei der zweiten der drei Vorwahlen (am Rathausplatz in Bruneck) war die 19-jährige Nicol erfolgreich. Die Finalistin wohnt in La Ila/Stern im Gadertal. Die 1,73 Meter große Universitätsstudentin ist blond und hat braune Augen.

 

14 - Nicole Uibo: Wer oft in Apotheken unterwegs ist, könnte Nicole schon mal begegnet sein. Denn die 26-Jährige aus Mühlbach ist beruflich als Apothekerin tätig. Sie sagt mit einem Augenzwinkern, sie könne vermutlich besser als ihre Mitbewerberinnen Menschen beraten und wieder gesund machen. Nicole, die sich in Bruneck qualifiziert hat, ist 1,73 Meter groß und hat hellbraune Haare sowie blaue Augen.

 

15 - Vera Delazer: Salsa-Tanzen, Sprachen und Umgang mit Menschen: Diese drei Dinge kann Vera (21) aus Natz-Schabs nach eigenem Dafürhalten besser als die meisten ihrer Mitbewerberinnen.  Die Universitätsstudentin ist 1,75 Meter groß. Sowohl ihre Haare als auch ihre Augen sind braun. Das Finalticket hat sie Mitte August bei der Vorwahl in Bruneck gelöst.

 

16 - Celine Fischnaller: Gerne auf nur einem einzigen Rad unterwegs ist die 18-jährige Celine aus Vilpian.  Die 1,77 Meter große Schülerin bezeichnet das Einradfahren nämlich als jene Fähigkeit, die sie gegenüber ihren Mitbewerberinnen auszeichnet. Die Kandidatin mit den blonden Haaren und den blauen Augen hat sich bei der Vorwahl in Bruneck für das große Finale qualifiziert. 

stol/ds

stol