Mittwoch, 07. Dezember 2016

Fritz Wepper nach Herz-OP weiter auf Intensivstation in Innsbruck

Der deutsche Schauspieler Fritz Wepper befindet sich eine Woche nach seiner Herzklappen-Operation weiter auf der Intensivstation der Innsbrucker Uni-Klinik.

Fritz Wepper liegt seit einer Woche in der Intensivstation der Innsbrucker Uni-Klinik. - Foto: ARD
Fritz Wepper liegt seit einer Woche in der Intensivstation der Innsbrucker Uni-Klinik. - Foto: ARD

Der 75-jährige Münchner sei „nicht intensivpflichtig“, es handle sich um eine reine Überwachungsmaßnahme, sagte ein Sprecher der Klinik der APA.

Der Star der ARD-Serie „Um Himmels Willen“ und langjährige Partner von Horst Tappert im Kult-Krimi "Derrick" sei auf der Intensivstation ein „bisschen geschützter“. Es gehe darum, die Überwachungsmöglichkeit „lang und gut auszunützen“.

Wann Wepper auf die Normalstation verlegt werde, war vorerst unklar. Dies werde von Tag zu Tag entschieden, so der Klinik-Sprecher.

Wepper war am vergangenen Mittwoch in Innsbruck operiert worden. Sein Anwalt und die Klinik teilten daraufhin mit, dass die Routineoperation planmäßig und ohne Komplikationen verlaufen sei.

apa

stol