Donnerstag, 16. August 2012

Häftling schickte Finger an französische Justizministerin

Ein französischer Häftling hat sich einen Finger abgetrennt, um seinem Wunsch Nachdruck zu verleihen, in ein Gefängnis in der Nähe seiner Angehörigen verlegt zu werden.

stol