Samstag, 03. Dezember 2016

„Harry Potter“-Theaterstück soll an den Broadway kommen

Das Theaterstück „Harry Potter and the Cursed Child“ (Harry Potter und das verwunschene Kind), das seit dem Sommer im Londoner West End läuft, soll 2018 sein Debüt am Broadway in New York feiern. Man sei in konkreten Verhandlungen mit den Produzenten, das Stück im Lyric Theatre, einem der größten Broadway-Häuser, zu zeigen, hieß es auf der Website von Potter-Autorin J. K. Rowling, Pottermore.com.

Im Londoner West End wird das Theaterstück bereits seit diesem Sommer gespielt - mit großem Erfolg.
Im Londoner West End wird das Theaterstück bereits seit diesem Sommer gespielt - mit großem Erfolg. - Foto: © shutterstock

Im Londoner Palace Theatre ist „Harry Potter and the Cursed Child“ bis 2018 ausverkauft. Die in zwei Teilen gesplittete Theatergeschichte spielt 19 Jahre nach dem letzten Band um den berühmten Zauberlehrling, „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“.

Auf der Bühne ist Harry längst erwachsen, verheiratet mit Ginny Weasley, der Schwester seines Freundes Ron, und Vater von drei Kindern. Zur Arbeit geht er ins Ministerium für Zauberei und muss seinem Sohn Albus bei der Auseinandersetzung mit der dunklen Vergangenheit der Familie beistehen.

Im derzeit fast 1.900 Besucher fassenden Lyric Theatre wurden in der Vergangenheit komplexe Produktionen wie „Chitty Chitty Bang Bang“ oder „Spider-Man: Turn Off the Dark“ gezeigt. Für das Potter-Stück, das im Frühjahr 2018 starten könnte, soll das Theater um mehrere Millionen Dollar umgebaut und die Zahl der Sitze auf 1.500 reduziert werden, erklärten die Produzenten Sonia Friedman and Colin Callender auf Pottermore.com.

apa/reuters

stol