Sonntag, 08. September 2019

„Ich bin ein richtiger Büchernarr!“

Die meisten kennen Christoph Biemann (67) aus der „Sendung mit der Maus“. Zum Schulanfang erscheint nun das neue Buch des 67-Jährigen aus Mecklenburg-Vorpommern, mit dem er Kinder zum Lesen animieren will. Der Sonntagszeitung „Zett“ hat Biemann ein ausführliches Interview gegeben.

Die meisten kennen Christoph Biemann (67) aus der „Sendung mit der Maus“. Zum Schulanfang erscheint nun das neue Buch des 67-Jährigen aus Mecklenburg-Vorpommern, mit  dem er Kinder zum Lesen animieren will.
Die meisten kennen Christoph Biemann (67) aus der „Sendung mit der Maus“. Zum Schulanfang erscheint nun das neue Buch des 67-Jährigen aus Mecklenburg-Vorpommern, mit dem er Kinder zum Lesen animieren will.

Biemann betont, dass er beobachtet habe, dass das Lesen vor allem bei jungen Menschen zunehmend an Stellenwert verliert. Dem wollen er und Co-Autor Thomas Montasser etwas entgegensetzen.

„Wir sind beide  Büchernarren und  davon überzeugt, dass das Lesen wesentlich für die gesamte Entwicklung   eines Kindes  ist“, sagt Biemann. In diesem Sinne finde er es „ganz bemerkenswert, wenn Eltern ihre Kinder so lange wie möglich von Bildschirmen jeder Art fernhalten.“ Auch Erwachsene sollten wieder mehr Bücher zur Hand nehmen und das (Vor-)Lesen zu einem Gemeinschaftserlebnis werden lassen.

Das neue Buch von Christoph Biemann trägt den Titel „Buchstabenzauber – Wie Sie Ihr Kind fürs Lesen begeistern“ und ist ab morgen, Montag, im Handel erhältlich.

Z

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe der Sonntagszeitung "Zett".

stol