Donnerstag, 23. August 2018

Jubelgeste wird zum Internet-Hype

Als der englische Nationalspieler Dele Alli bei einem Fußballspiel am vergangenen Wochenende nach einem Tor seines Vereins eine Handgeste vor Freude zeigte, dachte er vermutlich niemals, dass daraus der neue Internet-Hype entstehen würde.

Der Spieler löste mit seiner geste einen Hype aus. - Foto: Instagram/Dele Alli
Der Spieler löste mit seiner geste einen Hype aus. - Foto: Instagram/Dele Alli

Mit Daumen und Zeigefinger bildete Alli ein umgedrehtes Okay-Zeichen, durch das er mit dem einen Auge hindurchschaute, die restlichen 3 Finger lagen auf der Stirn. Versucht man, die Geste nachzumachen, fällt auf, dass sie gar nicht so einfach nachzumachen ist. Dafür gibt es bereits eigene Anleitungen auf Instagram, die genau erklären, wie man den Hype nachmachen kann.

Aus der Geste hat sich nun eine Challenge gebildet, wo Nutzer begeistert versuchen, die komplizierte Finger- und Handdrehung hinzubekommen. Auf Instagram haben sich unter den Hashtags #Deleallichallenge und #Delechallenge mittlerweile über 75.800 Versuche gesammelt, die Bewegung nachzumachen.

??????????????????????????? #delechallenge #deleallichallenge

Ein Beitrag geteilt von ???? ? (@ree.tima) am

Doch nach dieser ersten Herausforderung hat sich sogar noch eine Fleißaufgabe für besonders gute Gestiker gefunden: Eine doppelte Version des Okay-Zeichens.

The new #DeleChallenge

Ein Beitrag geteilt von Tottenham Hotspur (@thfcreport) am

stol

stol