Samstag, 19. März 2016

Kartoffelsalat wird Ausbeute eines Überfalls

Mit einem geschenkten Kartoffelsalat anstatt einer Menge Kohle hat sich ein Räuber bei einem Überfall auf eine Imbissbude in Berlin zufriedengeben müssen.

So hatte sich ein Räuber seine Ausbeute auf eine Imbissbude wohl eher nicht vorgestellt. Anstatt einer Menge Geld erbeutete er lediglich einen Kartoffelsalat.
So hatte sich ein Räuber seine Ausbeute auf eine Imbissbude wohl eher nicht vorgestellt. Anstatt einer Menge Geld erbeutete er lediglich einen Kartoffelsalat.

Der Räuber bedrohte in der Nacht zum Samstag zwei Angestellte des Imbisses mit einem Messer und forderte Geld, wie die Polizei mitteilte.

Eine 56-jährige Mitarbeiterin erklärte ihm, dass die Tageseinnahmen bereits abgeholt worden seien. Ihr 24-jähriger Kollege bot dem Unbekannten stattdessen Kartoffelsalat und zwei Energydrinks an. Damit fuhr der Räuber auf einem Fahrrad davon.

dpa 

stol