Dienstag, 16. August 2016

Kim Kardashian: Frauenrechte ja – „Feministin“ nein

TV-Sternchen Kim Kardashian will nicht als Feministin bezeichnet werden. „Ich mag die Vorstellung nicht, in eine Schublade gesteckt zu werden“, schrieb die 35-Jährige in einem Text, der am Montag auf ihrer Webseite veröffentlicht wurde.

Kim Kardashian will sich nicht in eine Schublade stecken lassen.
Kim Kardashian will sich nicht in eine Schublade stecken lassen. - Foto: © LaPresse

stol