Sonntag, 15. September 2019

Mann scheitert mit Rekordversuch und stürzt in den Wolfgangsee

Ein 41-Jähriger aus Steyr ist am Samstag bei Strobl bei Salzburg mit einer Vespa an einem Drachen aus einer Höhe von 75 Metern in den Wolfgangsee gestürzt.

Der Stuntman scheiterte, will aber weitere Versuche wagen. - Foto: APA
Der Stuntman scheiterte, will aber weitere Versuche wagen. - Foto: APA

Der Mann wollte einen Weltrekord aufstellen und die größte Höhe mit einem Drachen dieser Art erreichen, wie er selber angab. Plötzlich drehte der Wind und er prallte aufs Wasser. Der Oberösterreicher überstand das Abenteuer unbeschadet.

Bereits der Start verlief nicht reibungslos, da geplante Schleppboote nicht zur Verfügung standen, wie der Steyrer der APA berichtete. Daher schlug er zu Beginn schon auf der Wasseroberfläche auf und zog sich eine Platzwunde am Fuß zu.

Die Vespa hat nach dem Crash nur noch Schrottwert.

apa

stol