Montag, 15. März 2021

Meraner Designer Harry Thaler räumt bei German Design Award 2021 ab

Der international erfolgreiche Meraner Designer Harry Thaler wurde von der renommierten Fachjury des German Design Award für die Innengestaltung des Pur Südtirol Concept Store Brixen mit der Auszeichnung Winner in den Kategorien Retail Architecture sowie Eco Design prämiert und konnte somit gleich 2 Preise gewinnen.

Designer Harry Thaler (Mitte) mit den  beiden Ideatoren von Pur Südtirol Günther Hölzl (links) und Ulrich Wallnöfer (rechts).
Badge Local
Designer Harry Thaler (Mitte) mit den beiden Ideatoren von Pur Südtirol Günther Hölzl (links) und Ulrich Wallnöfer (rechts). - Foto: © Franziska Unterholzner
Der von Harry Thaler 2019 geplante Pur Südtirol Genussmarkt in Brixen überzeugte die Jury vor allem aufgrund der herausragenden Designqualität. „Das Interieur“, so die Begründung der Jury „überzeugt mit einer klaren, aber markanten Formensprache, deren Wirkung durch die graue Farbigkeit und die stimmungsvolle Lichtsetzung noch intensiviert wird. (…) Ein weiterer Pluspunkt ist, dass auf klassische Regalgänge verzichtet wurde, wodurch der Raum insgesamt offener und freundlicher wirkt.“

Seit 2010 ist Harry Thaler für das Interieur der Pur Südtirol Genussmärkte verantwortlich, welche neben Brixen auch in Meran, Lana, Bozen und Bruneck zu finden sind. Pur Südtirol ist ein Genussmarkt, der sich als Vitrine für regionale Bauern und Manufakturen versteht und rein Produkte aus dem Land anbietet.

Das Briefing für den Markt in Brixen war sehr herausfordernd: es sollte ein Foodmarkt entstehen, der Teil der Lösung und nicht Teil des Problems ist. Der Endkunde wird inspiriert und unterstützt, Müll zu reduzieren und den „Zero Waste“ Gedanken zu tragen. Dafür wurde ein gesamtheitliches Konzept geschaffen – von der Unverpacktabteilung bis hin zu Obst, Gemüse, dem Thekenbereich und der Küche ist vieles lose erhältlich und einsetzbar. Auf diesem Wege wird nicht nur im Markt Verpackungsmüll stark reduziert (bis zu 50 Prozent), sondern durch die Verarbeitung in der Küche wird auch Food Waste minimiert. Auch bei der Einrichtung wird Regionalität umgesetzt – so sind vor allem Materialien wie Südtiroler Apfelholz, Kastanienholz und Grödner Porphyr, verarbeitet von ansässigen Handwerkern, zum Einsatz gekommen. Rustikale Einflüsse und landesspezifische Besonderheiten treffen auf edle Materialien und harmonieren mit zeitlos geometrischen Formen.


„Klimaschutz sollte auch im Design an 1. Stelle stehen“

„Ich freue mich wirklich sehr über die zweifache Winner Auszeichnung beim German Design Award 2021, ganz besonders aber über die Auszeichnung in der Kategorie Eco Design. Ich beschäftige mich seit Jahren mit den Aspekten der Nachhaltigkeit und Regionalität in meinen Arbeiten. Für mich gehört der Klimaschutz zu den wichtigsten Themen unserer Zeit und sollte auch im Design und in der Architektur an erster Stelle stehen. Darum habe ich mich auch sehr gefreut, dass wir im Pur Südtirol Concept Store in Brixen eine Unverpackt-Station konzipieren konnten.“

Auch Ulrich Wallnöfer und Günther Hölzl, die Ideatoren von Pur Südtirol freuen sich über die gewonnene Auszeichnung: „Seit nunmehr elf Jahren schon lieben und leben wir mit Pur Südtirol dieses einzigartige Konzept des regionalen Genussmarktes. Mit Pur Brixen haben wir unseren fünften Markt eröffnet, bei welchem wir unser bisheriges Wissen nochmal mehr zum Einsatz bringen wollten. Nachhaltigkeit spielt bei uns seit Stunde 0 eine wesentliche Rolle. Nur durch den achtsamen Umgang mit der Natur haben unsere Genusshandwerker die Basis für die Produktion dieser Qualitätsprodukte.

Pur Brixen mit ganzheitlichem Unverpackt Konzept

Mit dem Wunsch nach einem regenerativen Marktkonzept entstand so Pur Brixen mit seinem ganzheitlichen Unverpackt Konzept, der Verarbeitung in der Küche, den einheimischen Materialien und der offenen und freundlichen Raumgestaltung. Unser Team und wir freuen uns wirklich, mit diesem renommierten Preis prämiert worden zu sein, und das gleich zwei Mal!“


Harry Thaler ist ein Designer dessen Arbeit grundlegende Designtypologien neu interpretiert, indem sie hochwertige und traditionelle Handwerkskunst mit innovativen Formen und Materialien verbindet. Seine Arbeiten wurden international ausgestellt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

stol