Dienstag, 26. Juli 2011

Microsoft entschuldigt sich für Werbebotschaft nach Winehouse-Tod

Der US-Softwareriese Microsoft hat sich für eine über den Internet-Kurznachrichtendienst Twitter verschickte Werbebotschaft entschuldigt, in der Fans der Sängerin Amy Winehouse nach ihrem Tod zum kostenpflichtigen Herunterladen eines ihrer Alben aufgerufen wurden.

stol