Dienstag, 20. September 2016

Nach Emmy-Rede von Louis-Dreyfus: Fans halten Schauspieler für tot

Schauspielerin Julia Louis-Dreyfus (55) hat bei der Emmy-Verleihung unbeabsichtigt Spekulationen über den Tod eines Kollegen ausgelöst.

Julia Louis-Dreyfus brach bei ihrer Rede in Tränen aus.
Julia Louis-Dreyfus brach bei ihrer Rede in Tränen aus. - Foto: © LaPresse

Die „Veep“-Darstellerin hatte am Sonntagabend die Auszeichnung als beste Hauptdarstellerin in einer Comedy-Serie erhalten und in ihrer Dankesrede mitgeteilt, dass ihr Vater, der Unternehmer Gérard Louis-Dreyfus, 2 Tage zuvor gestorben war.

Wegen des ähnlichen Nachnamens hielten einige Fans irrtümlich den Schauspieler Richard Dreyfuss (68) für den Verstorbenen – online brachten viele ihre Trauer über den vermeintlichen Tod zum Ausdruck.

Der Schauspieler klärte das Missverständnis amüsiert auf. Er sei nicht Louis-Dreyfus' Vater, schrieb Dreyfuss auf Twitter: „Aber ich weiß all die betroffenen Tweets wirklich zu schätzen.“

dpa

stol