Freitag, 19. August 2016

Nackte Trump-Skulptur sorgt für Aufsehen in US-Städten

Donald Trump, völlig nackt, als lebensgroße Statue, und das gleich in fünffacher identischer Ausführung, sorgt für Schlagzeilen.

So noch nie gesehen: Donald Trump als Statue. Lebensgroß. Nackt.
So noch nie gesehen: Donald Trump als Statue. Lebensgroß. Nackt. - Foto: © APA/Reuters

Die Aktivistengruppe Indecline hat am Donnerstag in San Francisco, New York, Los Angeles, Cleveland und Seattle unschmeichelhafte Skulpturen des republikanischen Präsidentschaftskandidaten an öffentlichen Plätzen aufgestellt.

Die Hände über einem ausladenden Bauch verschränkt, mit der typischen Sturmfrisur versehen, dafür aber unter der Gürtellinie zurechtgestutzt, steht die Figur auf einem Sockel mit der Aufschrift „The Emperor has no Balls“, in frecher Anspielung an den eitlen Kaiser in dem Märchen „Des Kaisers neue Kleider“.

Foto: Reuters

 

Fotos und Selfies mit dem Kunstwerk machten unter dem Hashtag #Indecline im Netz schnell die Runde. Die Behörden reagierten prompt. Am New Yorker Union Square wurde die Skulptur nach gut zwei Stunden entfernt, wie der „San Francisco Chronicle“ berichtete. In Cleveland rückten die Verwaltung schon nach 20 Minuten an. Das sei „herzzerreißend“ gewesen, sagte der Skulpteur des Kunstwerks, Joshua 'Ginger' Monroe, der Zeitung.

dpa

stol