Samstag, 23. Januar 2016

"Silly Walk": Schild fordert zu alberner Gangart auf

Ein Bein in die Luft gestreckt und wild mit den Armen wedelnd überquert Reidar Johannes Soby den Fußgängerübergang gegenüber der Sparkasse. Er hat nicht wirklich ein Ziel. Darauf kommt es gar nicht an. Der Zebrastreifen in dem südnorwegischen Dorf Orje dient nämlich nicht nur dazu, einen sicheren Übergang zu ermöglichen. Hier sollen die Leute was zum Lachen haben. Das ist quasi vorgeschrieben.

Möglichst schrullig und albern über den Zebrastreifen tänzeln: Dazu fordert ein Straßenschild in einem norwegischen Dorf auf. - Foto: Screenshot YouTube
Möglichst schrullig und albern über den Zebrastreifen tänzeln: Dazu fordert ein Straßenschild in einem norwegischen Dorf auf. - Foto: Screenshot YouTube

stol