Dienstag, 03. Mai 2016

Spektakuläre Bilder: Rekord-Mann Senoner fliegt vom Ortler

Die Ortler Nordwand ist auch für die besten Kletterer eine extreme Herausforderung. Nun haben Extrembergsteiger Christoph Hainz aus Mühlwald, der Kitzbühler Extremskifahrer Axel Naglich und der Grödner Armin Senoner, Weltrekordhalter im Speedriding, sie gemeinsam bezwungen.

Foto: Oskar Verant (www.oskarverant.com) /8art Production
Foto: Oskar Verant (www.oskarverant.com) /8art Production

Auf ihre Begegnung mit der Ortler Nordwand, eines der schwierigsten und gefährlichsten Aufstiege in den Alpen, hatten sich die 3 Extremsportler durch ausführliche Besichtigung, Analysen und Austausch mit der lokalen Alpinschule Ortler vorbereitet. Durch das schlechte Wetter musste das Aufeinandertreffen aber immer wieder verschoben werden.

 

>

Foto: Oskar Verant (www.oskarverant.com) /8art Production

 

Nordwand verlangt auch Profis alles ab

Schließlich  verlangte die Nordwand auch von Christoph Hainz, der bereits über 2000 alpine Routen absolviert hat, Axel Naglich, der mit einer 35 km-Abfahrt vom Gipfel des Mount St. Elias einen Rekord der längsten Skiabfahrten der Welt hält, und von Armin Senoner, der vor etwas über einem Jahr an der Königspitze den Weltrekord im Speedriding gebrochen hat, enorme Anstrengungen ab.

Durch den Rückgang des Eises, wächst die Steinschlaggefahr. Auch ändert sich der Routenverlauf durch das Abbrechen von Seracs. Klassische Varianten, wie die direkte Messner-Führe, gibt es nicht mehr. In der Regel wird die Ortler Nordwand im Mai oder Juni bestiegen, weshalb der Aufstieg im April eine zusätzliche Herausforderung für die 3 Sportler darstellte.

 

Foto: Oskar Verant (www.oskarverant.com) /8art Production

 

Video dokumentiert den Flug vom Ortler

Während Hainz und Naglich noch beim Aufstieg waren, flogen die Armin Senoner und dessen gleichnamiger Kollege Guido mit einem Steilflug über die Ortler Nordwand hinab. Hainz und Naglich hingegen belohnten sich mit einer Abfahrt durch die Minnigeroderinne, einer 50 Grad steilen Abfahrt mit einem Höhenunterschied von knapp 1400 Metern.

Foto: Oskar Verant (www.oskarverant.com) /8art Production

stol