Freitag, 26. Februar 2021

Südtiroler bei Starmania: „Ich werde Eindruck hinterlassen“

90 Sekunden – so lange dauert am heutigen Freitagabend der Auftritt, mit dem der Südtiroler Diego Federico die Weichen für eine musikalische Bilderbuchkarriere stellen kann. Der Musical-Darsteller, Lehrer und Choreograph aus Jenesien gehört zu den Teilnehmern der ersten Qualifikationsrunde von Starmania 21.

Diego Federico stellt sich am heutigen Freitagabend der Jury bei Starmania 2021.
Badge Local
Diego Federico stellt sich am heutigen Freitagabend der Jury bei Starmania 2021. - Foto: © ORF / Günther Pichlkostner
Es fehlen nur noch Stunden. Um Punkt 20.15 Uhr eröffnet Moderatorin Arabella Kiesbauer (51) am heutigen Freitag auf ORF 1 die erste Starmania-21-Live-Show. Mit dabei ist auch ein Südtiroler Talent: Diego Federico (24). 90 Sekunden lang ist der Song „Stupid love“ von Superstar Lady Gaga (34), mit er sich der Starmania-Jury stellt.

Das Tagblatt „Dolomiten“ hat vorab ein Interview mit dem jungen Jenesiener geführt, vollständig nachzulesen in der heutigen Freitags-Ausgabe.

„Dolomiten“: Warum haben Sie sich für ein Lady-Gaga-Lied entschieden, das in Österreich gerade einmal Platz 17 in den Charts erreicht hat?
Diego Federico: Als Lady Gaga Anfang 2020 den Song auf dem Album „Chromatica“ herausbrachte, war ich von ihm sofort fasziniert. Wie von Lady Gaga selbst. Sie ist nicht nur eine Sängerin oder Tänzerin, sondern eine einzigartige Performerin, die auf der Bühne Großes leistet. Ein Kunstobjekt, das es in einem Atemzug mit Michael Jackson, Beyoncé oder Pink zu nennen gilt. In gewissem Sinne ist sie ein Vorbild für mich.

„D“: Performance-Qualitäten also. Eigenschaften, die auch ein Starmania-21-Gewinner haben sollte?

Diego Federico: Ich persönlich finde Interpreten weitaus interessanter, wenn sie auf der Bühne nicht nur singen, sondern sich auch bewegen. Dadurch steigt der Unterhaltungswert für das Publikum. Ein Beispiel hierfür ist Helene Fischer, die ihre Fans mit Stimme und grandioser Show begeistert. Sie hat, wie ich, eine Musical-Ausbildung absolviert (Südtirols Musical-Fans applaudierten Diego unter anderem bei „Musical Non Stop“ 2019 und „One [email protected] Rouge“, Anm. d. Red.). Es ist aber schwierig einzuschätzen, ob das auch bei Starmania 21 klappt. Heute Abend werde ich auf jeden Fall nicht nur singen, sondern auch eine Performance abliefern. Ob ich damit in Starmania 21 die Juroren überzeugen kann, weiß ich nicht, aber ich werde auf jeden Fall Eindruck hinterlassen.

„D“: Und wenn heute für Sie der Starmania-21-Traum endet?

Diego Federico: Weiterkommen oder gar gewinnen wäre natürlich super. Ich habe in den vergangenen Monaten damit begonnen, selbst Songs zu schreiben. Es wäre cool, durch Starmania 21 einen gewaltigen Schubs für meine Karriere als Solokünstler zu bekommen. Wenn ich hingegen gleich in der ersten Runde rausfalle, wäre dies eine Enttäuschung. Denn, ich habe es schon sehr weit geschafft.

sh