Donnerstag, 12. Januar 2017

Südtiroler Sängerin Theresa Gutweniger in Hollywood

Sie steigt rasant nach oben auf der Karriereleiter: die Meraner Sängerin Theresa Gutweniger. Vor 2 Jahren war sie noch mit ihrer Band „Mahana“ auf unserer „Backstage“-Bühne zu Gast, vor einem Jahr stellten wir ihre erste eigene Single vor und nun ist sie in Los Angeles – in der Welthauptstadt der Popmusik. Mit guten Aussichten.

Theresa Gutweniger
Theresa Gutweniger

Los Angeles gilt als Welthauptstadt der Popmusik, in der man die besten Produzenten, Musiker, Verlage und Plattenfirmen auf engsten Raum finden kann. Theresa Gutweniger wurde nun überraschend dorthin eingeladen. Oberhalb der Beverly Hills, an der Grenze zu Nord-Hollywood arbeitet die junge Künstlerin an der Seite von Grammy-Gewinnern in einem Szenestudio an ihren neun Songs.

In den kommenden 10 Tagen wird ein eigens auf sie ausgerichtetes Popmusikcoaching abgehalten. Das Angebot umfasst die Ausarbeitung mehrerer von Gutweniger selbstkomponierter Songs. Nachdem die Grundstruktur der ausgewählten Titel steht, geht es dann ins Studio. Die 21-Jährige wird mit renommierten Studiomusikern an der Vorproduktion für das 2017 geplanten Albums „Gingerworld“ arbeiten.

Die Aufnahmen, sowie das Arrangement werden von Carmen Grillo, Gitarrist von „Tower of Power“ koordiniert und von Warner Music beaufsichtigt.

Erst im April fragten wir Gutweniger in einem STOL-Interview nach ihren Zielen. Schon damals konnte man erahnen, dass sie durchaus ambitioniert ist. „Es wäre schön, alleine von der Musik leben zu können. Aber Ausgleich ist mir sehr wichtig. Es käme aufs Angebot an. Wenn es was Tolles wäre, glaub ich schon, dass ich mein Studium hinschmeißen würde“, sagte sie damals. Nun scheint sie kurz davor zu sein, ihren Traum zu verwirklichen.

Ihre erste eigene Single „Every Morning“ aus dem Jahr 2016 könnt ihr im Video sehen.

sor

stol