Freitag, 05. Januar 2018

Trendsport-Marken Quiksilver und Billabong kommen zusammen

Die angeschlagenen Surf- und Snowboard-Bekleidungsmarken Quiksilver und Billabong kommen unter ein Dach. Der US-Finanzinvestor Oaktree, dem die Quiksilver-Holding Boardriders nach einem Insolvenzverfahren vor zwei Jahren mehrheitlich gehört, unterbreitete den Aktionären der börsennotierten australischen Billabong ein Übernahmeangebot über knapp 200 Mio. australische Dollar (129 Mio. Euro).

 Die Authentizität und Tradition der Marken ließen sich durch den Zusammenschluss schützen und verbessern.
Die Authentizität und Tradition der Marken ließen sich durch den Zusammenschluss schützen und verbessern. - Foto: © shutterstock

stol