Montag, 28. September 2015

Wegen „Ted“: Mark Wahlberg bittet Papst um Vergebung

US-Schauspieler Mark Wahlberg (44) hofft trotz derber Sprüche in seinen Komödien auf Beistand von oben.

Mark Wahlberg hat den Papst um Verzeihung für den Film "Ted" gebeten. - Archivbild
Mark Wahlberg hat den Papst um Verzeihung für den Film "Ted" gebeten. - Archivbild - Foto: © LaPresse

Ein Jugendlicher habe ihm soeben verraten, dass er den Film „Ted“ gerne möge. „Ich sagte ihm, das sei kein angemessener Film für sein Alter“, berichtete Wahlberg am Wochenende beim Fest der Familien in Philadelphia. „Heiliger Vater, bitte vergeben Sie mir“, sagte der Amerikaner zu Papst Franziskus, der auf der Bühne saß.

Wahlberg spielt in „Ted“ und „Ted 2“ den besten Freund eines sprechenden Plüschbären, der trinkt, kifft und derbe Zoten reißt. „Ich habe schon immer gehofft, dass Gott einen Sinn für Humor hat, bei vielen Filmen, die ich gemacht habe“, erklärte der gläubige Katholik, der die Veranstaltung am Samstag moderiert hatte.

dpa

stol