Donnerstag, 20. Februar 2020

Pansele Pansele: Tausende beim Umzug in Terlan

Wie jedes Jahr herrschte am Unsinnigen Donnerstag in Terlan Ausnahmezustand. Es war nicht nur der größte Faschingsumzug der Dorfgeschichte, sondern auch der weitaus sicherste: Nach Alkoholexzessen 2018 und einem Neustart 2019 sorgten am Unsinnigen Donnerstag 150 Einsatzkräfte, Feuerwehrmänner, Weißes Kreuz und Polizei schon am Bahnhof für einen alkoholfreien Umzug in Terlan.

„Niki Lauda“ siegt in Terlan.
Badge Local
„Niki Lauda“ siegt in Terlan. - Foto: © DLife
Unter den 25 Gruppen, die vom Haus des Apfels unter großem Beifall der Umstehenden um Punkt 13 Uhr von Traktoren gezogen wegrollten, waren heuer auch originelle Festwägen aus Andrian, Nals und Mölten mit insgesamt rund 350 aktiven Darstellern.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen



Sieger wurde schließlich der originelle Sternbauer-Wagen mit der Legende Niki Lauda, wobei ein täuschend echter Ferrari-Formel-1-Wagen unter Aufsicht vieler Polizeikräfte und eines privaten Sicherheitsdienstes durch Terlan rollte.

E
s war während der Dauer des Umzugs nicht nur die Hauptstraße gesperrt, sondern es waren auch alle Geschäfte geschlossen; so war sichergestellt, dass sich nicht manche jugendliche Narren mit billigem Alkohol eindecken konnten, wie es 2018 passiert ist. Diese Folgen sollten heuer tunlichst vermieden werden. Dass der Terlaner Faschingsumzug mit Ursprung 1971 mittlerweile auch die Naschbargemeinde anzieht, zeigte die Nalser Gruppe Wehrpflicht, die den dritten Platz errang..


Im Anschluss an den Umzug Faschingsfete „Pansele Pansele Feier“ im Raiffeisenhaus Terlan mit Musik und Essen.


Um dem Umweltgedanken beim Umzug Rechnung zu tragen, durften alle Teilnehmer nur aus den eigens angefertigten „Pansele, Pansele- Schalelen“ trinken. An den Verpflegungsständen wurde auf Plastik verzichtet , es gab nur Pappbecher.