Montag, 30. September 2019

Paula Schrott und die Geschichte des Gasthofes „Kohlern“

Seit über 50 Jahren ist Paula Schrott auf dem Bozner Hausberg daheim. In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „Die Südtiroler Frau“ erzählt die Seniorchefin des Gasthofes „Kohlern“ von damals und heute.

Paula Schrott. - Foto: DLife
Badge Local
Paula Schrott. - Foto: DLife

Vor kurzem feierte Paula Schrott im Kreise ihrer Familie ihren 80. Geburtstag. Obwohl sie nicht mehr so regelmäßig in der Küche steht wie früher, hat sich die Gastwirtin noch nicht wirklich zur Ruhe gesetzt. Sie kümmert sich um das Frühstücksbuffet für die Gäste und schaut in Haus und Garten nach dem Rechten.

An einem schönen Herbsttag nimmt sie sich auch Zeit für einen „Ratscher“ mit der Zeitschrift „Die Südtiroler Frau“. Sie erzählt von damals, als alles begann: als sie und ihr Mann Anton in den 1960er-Jahren den stillgelegten historischen Gasthof auf dem Kohlerer Berg übernahmen und ihn mit viel Energie zu einem beliebten Treffpunkt für Wanderer und Gäste machten. Sie erzählt auch von schwierigen Zeiten und davon, was ihr jüngster Sohn Josef mittlerweile aus dem Traditionsbetrieb gemacht hat. Lesen Sie das Porträt in der aktuellen Ausgabe der „Südtiroler Frau“: ab 1. Oktober am Kiosk.

Außerdem in der neuen Ausgabe: das spannende Promi-Kochduell mit der Umweltaktivistin Magdalena Gschnitzer und dem Mainfelt-Leadsänger Patrick Strobl (das Video dazu sehen sie ab 1. Oktober auf stol.it).

 

stol