Mittwoch, 28. Januar 2015

Pegida sagt Demo ab – Nach Rücktritt von Mitbegründerin Oertel

Wie Pegida auf Facebook mitteilte, legte Oertel ihr Amt als Sprecherin aufgrund von „massiven Anfeindungen, Drohungen und beruflichen Nachteilen“ vorerst nieder.

Foto: © APA/AP

„Sie hat sich aufgeopfert für unsere Sache, wenn aber nachts schon irgendwelche Fotografen und andere komische Gestalten um ihr Haus schleichen, da kann man es der stärksten Frau nicht übelnehmen, wenn sie eine Auszeit braucht“, heißt es in der Stellungnahme.

Bereits in der vergangenen Woche trat der Vorsitzende und Pegida-Mitbegründer Lutz Bachmann zurück, nachdem abfällige Bemerkungen über Ausländer von ihm im Internet bekanntgeworden waren. Zudem tauchte ein Foto von ihm in Hitler-Pose auf. Oertel galt danach als die starke Person an der Spitze der Bewegung.

Neben Oertel zogen sich Medienberichten zufolge auch weitere Mitglieder aus der Führung zurück.

An der Pegida-Kundgebung am vergangenen Sonntag nahmen nach Angaben der Polizei 17.300 Menschen teil und damit weniger als bei der Demonstration zwei Wochen zuvor. Gegner der Bewegung setzen darauf, dass sich Pegida allmählich selbst zerlegt und der Zulauf schwindet.

dpa

stol