Montag, 18. März 2019

„Plogging“ in Bozen

Am Samstag, 30. März, profitierten Körper und Umwelt in Bozen! Und zwar mit einem „Plogging“.

Foto: David Wehnert
Foto: David Wehnert

Beim „Plogging“ sammelt man während dem Laufen Müll. Durch diese neue Form der Bewegung werden Städte vom Müll befreit und gleichzeitig kann man Gutes für die Gesundheit tun. 

Am Samstag, 30. März, ging auch in Bozen ein solches „Plogging“ über die Bühne. Der Startschuss erfolgte um 10 Uhr am Rathausplatz. 

Ziel dieser Aktion war es, die Bevölkerung für das Thema Abfall und korrekte Mülltrennung zu sensibilisieren. „Retake Bz“ hat dabei die Graffiti an einigen Fassaden entfernen.

Organisiert wurde die Veranstaltung von „BZ Heartbeat“, unter der Schirmherrschaft der Gemeinde Bozen , Seab sowie „Retake Bz“. 

STOL war on Tour und zeigt die besten Bilder. 

stol