Samstag, 21. November 2015

Renzi droht mit Strafverfolgung bei Verbreitung falscher Gerüchte

Angesichts einer Zunahme falscher Gerüchte über drohende Terroranschläge in Italien hat Ministerpräsident Matteo Renzi allen mit Strafverfolgung gedroht, die bewusst falsche Informationen verbreiten.

stol