Donnerstag, 11. Januar 2018

Repräsentantenhaus verlängert Überwachungsprogramm

Das US-Repräsentantenhaus hat am Donnerstag einen umstrittenen Abschnitt eines Überwachungsgesetzes verlängert. Er erlaubt es US-Geheimdiensten, außerhalb der USA Informationen über Nicht-Amerikaner zu sammeln. 256 Abgeordnete stimmten für die Verlängerung, 164 votierten dagegen. In einem nächsten Schritt muss nun der Senat darüber entscheiden.

Trump soll persönlich Änderungen in Auftrag gegeben haben. - Foto: APA (AFP/Archiv)
Trump soll persönlich Änderungen in Auftrag gegeben haben. - Foto: APA (AFP/Archiv)

stol