Freitag, 13. April 2018

Rubner Haus SpaceShip am Fuorisalone in Mailand

Ein Raumschiff aus Holz landet auf der Piazza Castello Sforzesco in Mailand. Von der Holzkabine ausgehend öffnet sich eine Heckklappe, die sich als Aufstiegsrampe in das Raumschiff erweist. Wer es wagt, kann eintreten und einen Augenblick in die Zukunft eintauchen – eine Zukunft, die sich als Planeten freundlich erweist.

Foto: Rubner Haus
Foto: Rubner Haus

Das Rubner Haus SpaceShip ist ein Concept-Building, das am Fuorisalone 2018 in Mailand von 17.-22.April ausgestellt wird. Das Projekt entstand aus der Zusammenarbeit zwischen Rubner Haus und IED, dem europäischen Institut für Design, Turin, im Zuge derer sich die Studenten des Masterstudienlehrgangs Smart Building und Sustainable Design mit der Entwicklung innovativer Lösungen für das Bausystem Blockhaus auseinandersetzten.
Das Ergebnis ist die Synthese aus technischer Innovation und dem ältesten Baumaterial der Welt, Holz. Das Rubner Haus SpaceShip zeigt, dass in der Planung und Konstruktion keine technischen und funktionellen Limits gelten, sondern dass entsprechend der Philosophie des Unlimited Design den Architekten und Planern in der Zusammenarbeit mit Rubner Haus keine Grenzen mehr gesetzt sind.
 
Entworfen wurde das Rubner Haus SpaceShip von den beiden Dozenten des IED, Cesare Griffa und Paolo Scoglio. Die Idee hinter dem Projekt ist es, den Blick von Rubner auf die Architektur der Zukunft zu zeigen. Dabei geht es nicht nur darum, das Material Holz durch innovative Strategien und Technologien zukunftsfähig zu machen, sondern einen Schritt weiter zu denken und auch an die Zukunft unseres Planten zu denken. Das SpaceShip ist so konzipiert, dass das Modul durch die Bepflanzung im Innenraum wie ein unabhängiger Organismus funktioniert, der in der Lage ist, die Energie der Sonne und den Prozess der Fotosynthese zu nutzen um eigenständig Energie, Nahrung, Sauerstoff und Wasser zu produzieren. Zudem ist das Modul mit bio-responsive Technologien ausgestattet, die es ihm erlauben, aktiv auf die Stimuli der Umwelt und den umgebenden Bedingungen zu reagieren, die das Überleben im Raumschiff ermöglichen.

Das Rubner Haus SpaceShip landet zunächst in Mailand beim Fuorisalone 2018 und hebt anschließend erneut ab, um in der Rubner Welt in Kiens zu landen, wo es bis zu seiner nächsten Mission betrachtet werden kann.

Herstellung: Rubner Haus
Design: Cesare Griffa e Paolo Scoglio

Mitarbeiter: Davide Iannici, Gaetano Di Fede, Andrea Vissio

IED Torino, Studenten: Shadi Abou Samra, Gaetano Di Fede, Beatrice Feneri, Davide Iannici, Filippo La Placa, Maria Lucia Raiola, Giulia Roccasalva, Daria Taeb, Yury Gabriela Espinoza Lopez

IED Torino, Dozenten: Cesare Griffa, Paolo Scoglio, Andrea Graziano, Marco Palma, Carlo Micono, Guido Zanzottera

www.haus.rubner.com

stol