Samstag, 30. Juni 2018

Rund 3000 Menschen demonstrieren gegen AfD-Bundesparteitag

Rund 3000 Teilnehmer haben am Samstag in Augsburg mit zwei Demonstrationszügen ihren Protest gegen den AfD-Bundesparteitag zum Ausdruck gebracht.

Foto: © APA/AFP

Im Umfeld der Augsburger Messe, wo am Vormittag der zweitägige Parteitag begann, kamen nach übereinstimmenden Angaben von Polizei und Organisatoren mehr als 2000 Menschen zusammen, um mehrere Kilometer in die Innenstadt zu ziehen. Dort hatte der DGB einen zweiten Zug mit nochmals einigen Hundert Teilnehmern und mehreren Kundgebungen organisiert.

Die Polizei registrierte nur ein paar kleinere Zwischenfälle wie die Zündung einer Bengalo-Fackel und eine Straßenblockade. Zwei Demonstranten wurden durch den Einsatz von Pfefferspray leicht verletzt. Die befürchteten Krawalle von Linksextremisten blieben aus. Die Versammlungen liefen sehr ruhig ab, sagte Polizeisprecherin Katharina von Rönn. „Wir sind sehr zufrieden bis jetzt.“

Am Nachmittag wollten sich die Teilnehmer der beiden Demos zu einer mehrstündigen Kundgebung auf dem Augsburger Rathausplatz versammeln.

dpa

stol