Dienstag, 15. November 2016

Russischer Wirtschaftsminister festgenommen

Der russische Wirtschaftsminister Alexej Uljukajew ist wegen der angeblichen Annahme von zwei Millionen US-Dollar (1,85 Millionen Euro) Schmiergeld festgenommen worden. Das hat das Staatliche Ermittlungskomitee in Moskau in der Nacht zum Dienstag mitgeteilt. Die Behörde ist direkt Präsident Wladimir Putin unterstellt, das Vorgehen gegen einen amtierenden Minister gilt als beispiellos.

Alexej Uljukajew soll Schmiergeld im Zusammenhang mit einem großen Privatisierungsgeschäft angenommen haben.
Alexej Uljukajew soll Schmiergeld im Zusammenhang mit einem großen Privatisierungsgeschäft angenommen haben. - Foto: © APA/AFP

stol