Freitag, 29. Mai 2015

Rutte: Kreml verhängte Einreiseverbote für EU-Politiker

Der Kreml verschärft die Gangart gegen die EU-Sanktionen in der Ukraine-Krise.

Moskau habe mehrere EU-Politiker auf eine schwarze Liste gesetzt, teilte der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte am Freitagabend in Den Haag mit. Betroffen von den Einreiseverboten seien auch drei niederländische Parlamentarier, sagte der liberale Politiker.

„Russland hat gestern mehreren europäischen Botschaften eine Liste mit Personen übermittelt, die das russische Territorium nicht betreten dürfen“, sagte Rutte bei einer Pressekonferenz in Den Haag.

Die EU hatte im Vorjahr Einreiseverbote für Dutzenden russische Staatsbürger verhängt, die am bewaffneten Konflikt in der Ukraine beteiligt sein sollen. Darüber hinaus wurden auch Wirtschaftssanktionen gegen das Land in Kraft gesetzt, auf die der Kreml umgehend mit Gegenmaßnahmen reagiert hatte.

apa/afp

stol